Tarifvertrag mfa vollzeit stunden

5. August 2020

Das Arbeitsverhältnisgesetz erwähnt Schichtarbeit nicht als Arbeit unter besonderen Arbeitsbedingungen und schreibt daher keine Zusatzvergütung vor. Schichtarbeit kann in Branchentarifverträgen definiert werden. Der Tarifvertrag für den Einzelhandel (2014) definiert Schichtarbeit als Arbeit, die alternativ in der Morgen-, Nachmittags- oder Nachtschicht geleistet wird und je nach 5- oder 6-Tage-Woche 6 bis 8 Stunden pro Tag dauert. Im Schichtdienst arbeitet der Arbeitnehmer eine Woche oder einen Tag in der Frühschicht und die nächste Woche oder den nächsten Tag in der Nachmittags- oder Nachtschicht. Die Nachmittagsschicht bedeutet, dass ein Arbeitnehmer 75 % und mehr seiner regulären Arbeitszeit nach 12:00 Uhr arbeitet. Die Nachtschicht bedeutet, dass ein Arbeitnehmer 75 % oder mehr seiner regulären Arbeitszeit zwischen 22:00 und 7:00 Uhr des folgenden Tages arbeitet. Mit dem Gesetz über den Mindestlohn wurde 1999 ein formeller nationaler Mindestlohn eingeführt. Er stellte fest, dass jede Erhöhung durch den dreiseitigen Wirtschafts- und Sozialrat Sloweniens festgelegt werden sollte. Seit dem Jahr 2000 wurde der Mindestlohn an die Inflationsprognosen angepasst und nicht an die vergangene Inflation, um beträchtliche Lohnerhöhungen zu verhindern, die den Preisanstieg während der Inflationsperioden anheizen könnten. Dieses Indexierungssystem wurde auch in den meisten Tarifverträgen verwendet (Poje, 2009). Es liegen keine nationalen (offiziellen noch inoffiziellen) Daten über Streiks in Slowenien vor.

Die Hauptgründe für tariflichen Maßnahmen waren Lohnkürzungen und Lohnrückstände. Mechanismen zur Beilegung von Kollektivstreitigkeiten sind in den Tarifverträgen enthalten. Es liegen jedoch keine Daten über ihre Verwendung vor. Die Regelung dieser Einrichtungen ist sowohl gesetzlich als auch tarifvertraglich kodifiziert. Nach Artikel 21 des Arbeitsbeziehungsgesetzes kann ein Arbeitsvertrag mit Personen geschlossen werden, die das 15. Lebensjahr erreicht haben. Artikel 22 dieses Gesetzes sieht vor, dass ein Arbeitnehmer, der einen Arbeitsvertrag abschließt, die Anforderungen an die Ausführung einer Arbeit erfüllen muss, die in einem Tarifvertrag oder den allgemeinen Handlungen des Arbeitgebers vorgeschrieben oder gemäß einer öffentlichen Bekanntmachung über eine freie Stelle veröffentlicht werden müssen, die die Arbeitsanforderungen enthalten muss. Im öffentlichen Sektor gibt es sowohl eine Vereinbarung über den gesamten nichtkommerziellen Sektor als auch separate Vereinbarungen für verschiedene Teile des Sektors.

  • Allgemein
  • Keine Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Trackback URI |

Sudokumania
Blog Top Liste - by TopBlogs.de ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche fairkaufen.info  in der grünen Suchmaschine Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de