Palmöl biologisch und fair produzieren

18. September 2012

Palmöl gehört inzwischen zu den wichtigsten Rohstoffen weltweit. Die Anbaufläche der Ölpalmen umfasst schon jetzt mehr als 12 millionen Hektar. Das hat schwerwiegende Folgen für die Umwelt, den Klimawandel und die Artenvielfalt unseres Planeten.

Kinderarbeit, Zerstörung tropischer Wälder, Zerstörung von Lebensraum für Pflanzen und Tiere und dadurch eine Bedrohung der Artenvielfalt, Eröhung des weltweiten CO2 Ausstoss sind die Folgen des zunehmenden intensiven Anbaus von Ölpalmen für die Produktion des Palmöls.

Deswegen auf die Produktion von Palmöl zu verzichten, wäre jedoch der falsche Ansatz, da Palmöl für die Produkton von Nahrungsmitteln, Kosmetika, Reinigungs- u. Waschmittel sowie Biokraftstoff mitlerweile fast unendbehrlich geworden ist und auf einer vergleichsweise kleinen Fläche einen grossen Teil des weltweiten Bedarfs decken kann. Darüber hinaus bildet Palmöll die Lebensgrundlage für viele Kleinbauern.

Palmöl sollte jedoch nicht nur wirtschaftlich, sondern auch ökologisch nachhaltig und sozial verträglich produziert werden. Hierzu gibt es bereits Bestrebungen, zunehmend auf RSPO(Round table of sustainable Palmoil)-zertifizierte Ware umzusteigen.

Voraussetzung für die Zertifizierung des nachhaltigen RSPO Palmöls sind: Verzicht auf Kinderarbeit, keine Rodung von bestehenden Wäldern, Einbindung der Kleinbauern, der Schutz von Boden, Luft und Wasser, sowie gefährdeter Pflanzen und Tierarten auf den Plantagen. Die Einhaltung dieser Vorgaben müssen einer reglemässigen Kontrolle durch unabhängige Prüfer unterzogen werden. Die Lieferkette bis zurück zur jeweiligen Plantage sollte zurückverfolgt werden können, Einhaltung von Landnutzungs- und Eigentumsrechten. 

Seit Juni 2011 können Lebensmittelhersteller und Handel ein Siegel beim RSPO beantragen. Es kennzeichnet Lebensmittel und Kosmetika, die RSPO-zertifiziertes Palmöl enthalten

Das RSPO Siegel wird jedoch von vielen Umweltorganisationen massiv kritisiert. So gibt ‚Rettet den Regenwald‚  an, dass das RSPO-Siegel weder die Regenwaldrodung ausschließt noch den Klimaschutz berücksichtigt und Robin Wood urteilt: “Der RSPO dient vielen Palmölkonzernen als Deckmäntelchen, während sie weiter Regenwälder zerstören oder auf geraubtem Land ihre Monokulturen betreiben.‘ 255 Umweltorganisationen weltweit teilen diese Meinung.

Zertifizierte Regenwaldrodung: Betrug mit Industriesiegel RSPO für Palmöl

Auch wenn das RSPO Siegel nicht ohne Kritik ist, es ist ein Anfang und Palmöl ist leider zur Zeit noch alternativlos. Das Umsteigen auf ander Ölpflanzen birgt die gleichen Probleme wie die übermässige Verwendung des Palmöls und die Produktion von Bio-Palmöl steckt noch in den Kinderschuhen. Nur  Bio-Palmöl wird ohne Pestizide und Kunstdünger angebaut. Leider macht der Anteil an Bio-Palmöl nur 0,1% der Gesamtproduktion aus, so dass auch weiterhin in vielen Bioprodukten wie Aufstrichen, Kosmetika, Waschmitteln und Seifen u.a. konventionell hergestelltes Palmöl zu finden sein wird. Einige Hersteller wie z.B. Rapunzel kaufen jedoch zunehmend Palmöl aus Bioanbau dazu.

Was kann ich als Verbraucher tun? – Achtet bei Produkten wie Kosmetika, Schokolade, Waschmittel usw.  darauf, ob das verwendete Palmöl aus biologischem Anbau stammt oder doch zumindest RSPO zertifiziert ist (auch wenn das Siegel umstritten ist, es ist ein Anfang), tankt solange keinen Sprit mit hohem Biospritanteil bis die Mineralölkonzerne den Bioanteil ihres Benzins aus zertifizierten nachhaltig produzierten Ölpflanzen herstellen. (das ist zur Zeit leider noch nicht der Fall.)

Und was für alle Verbrauchsgüter gilt:  ein deutlich sparsamerer Umgang mit unseren Ressourcen  durch einen deutlich reduzierten Verbrauch. Benutzt einfach weniger Kosmetika, Fett, Schokolade, Waschmittel, Reinigungsmittel,  und öfter Fahrrad fahren, zu Fuss gehen, oder Öffis benutzen, statt wertvolle Rohstoffe und Lebensmittel zu tanken. Das ist nicht nur fair für unsere Umwelt, es ist auch gut für unsere Gesundheit.

 

 

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet/a> sein, um kommentieren zu können.

Sudokumania
Blog Top Liste - by TopBlogs.de ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche fairkaufen.info  in der grünen Suchmaschine Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de