Fair Reisen

29. Februar 2012

Fair Reisen ist in Zeiten des Massentourismus wichtiger denn je. Millionen Menschen reisen jedes Jahr per Auto, Bahn, Schiff oder Flugzeug durch die Lande und belasten dadurch die Umwelt. Am umweltfreundlichsten ist sicherlich das Reisen zu Fuß oder per Fahrrad.

Flugreisen

Am schädlichsten für die Umwelt ist das Reisen per Flugzeug und hier besonders die Fernflüge. Jeder einzelne Fluggast verursacht bei einem Fernflug von Deutschland auf die Malediven und zurück mehr als fünf Tonnen Kohlendioxid. Dafür kann man einen Mittleklasse PKW mehr als 2 Jahre bewegen.

Mit Umweltschutz Kompensationszahlungen kann man ein Teil der verursachten Belastungen durch CO2 kompensieren. Das es auch anders geht zeigen erste Tests mit Biotreibstoff angetriebenen Flugzeugen.

Algenanlage in Bergheim:  Der Saft enthält rund zehn Prozent mehr Energie als...

AP

Algenanlage in Bergheim: Der Saft enthält rund zehn Prozent mehr Energie als Kerosin (aus Spiegel online)

Kreuzfahrten

Die zunehmende Beliebtheit der luxeriösen Kreuzfahrten mit immer grösseren und confortableren Kreuzfahrtschiffen ist ebenfalls eine wachsende Bedrohung für unsere Umwelt. Diese Schiffe fahren mit Schweröl, das ohne grosse Filteranlagen von den gigantischen Motoren verbrannt und in die Luft
gepustet wird.

 

‚Aus den Schornsteinen kommen Rußpartikel – schädlich für Klima und Gesundheit. In die Luft gepustet werden Schwefeloxide, schädlich für Pflanzen und Gesundheit – siehe saurer Regen. Und die Motoren der schweren Kähne lassen Stickoxide entstehen – die wirken wie Dünger, lassen die Algen zu heftig wachsen, was Korallen den Lebensraum nimmt. Es kneift – das Gewissen, wenn man sich von Umweltverbänden vorrechnen lässt, dass so ein Kreuzfahrtschiff so viel Schadstoffe ablässt wie fünf Millionen Autos auf der gleichen Strecke.Auch die an Bord von allen Gästen und Besatzungsmitgliedern produzierten Abfälle stellen eine Gefahr für die Umwelt dar. Sie werden zwar an Bord der meisten Schiffe sortiert, gepresst und zum Teil verbrannt. Neben der Energie, die diese Abfallverwertung frisst, entstehend erneut Abgase, Schmutzwasser und Berge von Sondermüll. Eine „Queen Mary 2“ mit fast 2000 Passagieren verschlingt täglich so viel Energie wie eine Kleinstadt.‘ (Quelle: SWF Info)

Fair Reisen sollte die Umwelt schonen, zur Völkerverständigung beitragen und für die ansässige Bevölkerung ökonomisch sinnvoll sein.

Wir Deutsche sind Reiseweltmeister und damit kommt uns auch eine besondere Verantwortung zu.

Generell über umweltfreundliche Mobilität informiert auf seinen Internetseiten der Verkehrsclub Deutschland VCD.

Der VCD hat sich als ökologisch orientierter Verkehrsclub die ökologisch sinnvolle und nachhaltige Fortbewegung zum Thema gemacht. ‚

Der VCD engagiert sich für eine umwelt- und verbraucherfreundliche Mobilität. Im Mittelpunkt steht dabei die intelligente Verknüpfung der unterschiedlichen Fortbewegungsarten. Ziel ist dabei eine Mobilität, die mit möglichst wenig Ressourcenverbrauch und geringen Umweltbelastungen auskommt − für mehr Lebensqualität. Unser Themenspektrum ist breit gefächert und reicht von Auto und Umwelt, über die Bahn bis hin zum Rad- und Fußverkehr.‘ (Zitat:VCD-Selbstdarstellg.)

  • Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet/a> sein, um kommentieren zu können.

Sudokumania
Blog Top Liste - by TopBlogs.de ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche fairkaufen.info  in der grünen Suchmaschine Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de