Haben wir die Wahl? – Gedanken zur Bundestagswahl 2013

15. September 2013

Haben wir die Wahl? – Oder geben wir nur unsere Stimme ab und verstummen dann wieder für 4 Jahre?

Ich kann es nicht lassen auch noch meinen Senf zur anstehenden Bundestagswahl 2013 dazu zu geben. Die grosse Frage ist: ‚Was soll man/frau wählen um die eigenen Interessen ausreichend für die nächsten 4 Jahre vertreten zu lassen?‘.

Zunächst einmal egal was Du wählst, die eigenen Interessen musst Du auch zwischen den Wahlen immer wieder selber  vertreten, entweder in Parteien, in Organisationen, in der Öffentlichkeit, bei Demos, oder  bei Diskussionen, bei Twitter, in Blogs und,  und, ….. Wer nur seine Stimme ab gibt und hofft ‚DIE DA OBEN‘ werden es schon machen, wird immer wieder aufs Neue enttäuscht werden. Wie sagte Erich Kästner in seinem Gedichgt ‚Moral‘:es gibt nichts Gutes, es sei denn man tut es‘.

Wer allerdings durch seine Wahlentscheidung zumindest schon mal bekunden will in welche grobe Richtung sich die Gesellschaft seiner Meinung nach entwickeln sollte, der kann sich bei den Parteiprogrammen informieren. (auch wenn diese auf  Papier geschrieben wurden, das naturgemäss immer sehr geduldig ist.)

Wahlempfehlungen? – Na gut! – Vielleicht zumindest eine Ausschluss Empfehlung. Da dies hier ein Blog ist, der sich zum Ziel gesetzt hat, dem Verbraucher einen fairen und nachhaltigen Umgang mit unseren Resourcen, den fairen Umgang mit Tieren und Pflanzen und nicht zuletzt mit unseren Mitmenschen näher zu bringen, sollten wir untersuchen, welche Parteien diese Ziele  in ihrem Wahlprogramm formulieren bzw. welche nicht, oder nicht glaubwürdig.

Interessant ist welche Parteien ihre Schwerpunkte auf Wachstum, größt mögliche Freiheiten für Unternehmen und Banken und möglichst wenig Regulierungen für den Kapitalmarkt legen. Ohne hier spezielle Parteien nennen zu wollen,  😉 denke ich das allen voran die FDP aber auch grosse Teile der CDU/CSU und des rechten Flügels der SPD (der leider immer noch richtungsbestimmend ist), sich den Bedürfnissen bzw. dem Diktat der ‚Märkte‘ unterordnen. Diese Politik kann nur auf Kosten der Solidarität mit den Schwächeren unserer Gesellschaft und auf Kosten der Umwelt gemacht werden. Soweit meine ganz pers. Ausschluss Empfehlung für die Bundestagswahl 2013.     P.S.: überflüssig zu sagen, dass natürlich ‚Rechts‚ wählen in keiner Form in Frage kommt.

merkels-erfolge

 

Nicht wählen ist meiner Meinung nach keine Option, da erfahrungsgemäß hiervon immer die konservativen und reaktionären Kräfte profitieren, da deren Wähler fast immer zur Wahl gehen, während es oft die frustrierten Linkswähler sind, die sich der Stimme enthalten. – Also auf jeden Fall wählen gehen, auch wenn es evtl. für Euch z.Zt. keine 100%ige Übereinstimmung mit einer Partei gibt.

Weitere interessante Infos zur Bundestagswahl 2013 findet Ihr auch hier bei Konsumpf

 

 

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Trackback URI |

Sudokumania
Blog Top Liste - by TopBlogs.de ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche fairkaufen.info  in der grünen Suchmaschine Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de